Düsseldorf / Kreis Recklinghausen ● Der Landesvorstand der Schüler Union Nordrhein-Westfalen bestellte den 21-jährigen Castrop-Rauxler Niklas von Estorff zum neuen Geschäftsführer des Landesverbands. Er leitet somit ab sofort die organisatorischen Geschicke der Schüler Union NRW und vertritt gemeinsam mit dem Landesvorsitzenden den Landesverband.

Von Estorff folgt damit auf seinen langjährigen, ebenfalls aus Castrop-Rauxel stammenden Vorgänger Robin Mainz, der nach drei Jahren aus dem Amt ausschied. Er wolle sich nach erfolgreichen Reformen nun auf neue Aufgaben konzentrieren und jüngeren Raum zur Entfaltung geben.

Der Landesvorsitzende Görtz machte nach einem internen Auswahlprozess mit Niklas von Estorff von seinem Vorschlagsrecht für das Amt gebrauch – der Landesvorstand bestätigte diesen in seiner konstituierenden Sitzung in einer geheimen Abstimmung einstimmig. Neben der organisatorischen Leitung des Landesverbands betreut der Landesgeschäftsführer maßgeblich die Untergliederungen.

Bereits am 24. Oktober 2020 wählte der Schüler Unions-Landesverband auf einer Landestagung einen neuen Landesvorstand, bei der die Delegiertenversammlung den Landesvorsitzende Lars Görtz mit klarer Mehrheit im Amt bestätigten. Die Delegierten wählten Robin Mainz dabei einstimmig zu ihrem Ehrenvorsitzenden. Mainz organisierte seit 2018 maßgeblich die Neuaufstellung des Landesverbands mit, nachdem Strukturreformen notwendig wurden und unterstützte insgesamt zwei Landesvorsitzende in dieser Zeit im Amt.

Lars Görtz und Robin Mainz erklärten gemeinsam:

„Wir sind überzeugt, dass wir mit Niklas die richtige Wahl getroffen haben, um die nach wie vor großen Aufgaben, auch bei der Digitalisierung des Landesverbands, zu meistern. Im Auswahlverfahren zeigte sich klar, dass Niklas der stärkste Bewerber ist, um in vertrauensvoller Zusammenarbeit mit dem gesamten Landesvorstand die anstehenden Zukunftsfragen zu beantworten. Seine einstimmige Bestellung ist ein starkes Votum dafür.“

Niklas von Estorff selbst erklärte:

„Über den großen Vertrauensbeweis freue ich mich unglaublich. Jetzt gilt es in einem in vielerlei Hinsicht besonderen Jahr zusammen anzupacken. Das erste Mal Gelegenheit haben wir dazu bereits im Februar, wo wir in einer erstmals digitalen außerordentlichen Landestagung Beschluss über eine neue Geschäftsordnung für die digitalste Parteigliederung fassen. An dem Entwurf des Landesvorstands bereits mitzuwirken, war mir eine besondere Freude.“

« Landesschülerforum bestätigt Görtz für zweite Amtszeit